Burnout

Ein Burnout-Syndrom bzw. Ausgebranntsein ist ein Zustand ausgesprochener emotionaler Erschöpfung mit reduzierter Leistungsfähigkeit. Es kann als Endzustand einer Entwicklungslinie bezeichnet werden, die mit idealistischer Begeisterung beginnt und über frustrierende Erlebnisse zu Desillusionierung und Apathie, psychosomatischen Erkrankungen und Depression oder Aggressivität und einer erhöhten Suchtgefährdung führt.

Beim Burnout-Syndrom handelt es sich um eine körperliche, emotionale und geistige Erschöpfung - meist im Zusammenhang mit beruflicher Überlastung. Diese wird meist durch lang anhaltenden Stress ausgelöst, der körperlich von einem geschwächten Immunsystem nicht mehr bewältigt werden kann.

Burnout ist in aller Munde, aber so vielschichtig und individuell, dass es etwas genaueres Hinsehen und Auseinandersetzung bedarf, um ein Verständnis entwickeln zu können.

Zum Einstieg empfehlen wir eine sehr fundiert gemachte erwachsenen- und vor allem auch kindgerechte Reportage der Welt der Wunder-Redaktion:

http://www.youtube.com/

Weitere Informationen werden wir künftig in diesem Bereich bereitstellen.